Sleeper-Effekt

Der Sleeper-Effekt sorgt dafür, dass ein Empfänger, der seine Einstellung in Bezug auf die Glaubwürdigkeit einer Mitteilung einerseits von der Identität des Senders, andererseits vom Inhalt der Mitteilung abhängig macht, mit der Zeit vergisst, welche Einstellung er ursprünglich zum Sender hatte und seine Beurteilung nur noch vom Inhalt abhängig macht. Dies kann dazu führen, dass er seine ursprüngliche Meinung revidiert. In Bezug auf Marken und Werbung bedeutet das, das ein Empfänger zu Beginn als negativ empfundene Einflüsse vergisst und sich auf den Inhalt konzentriert.

    BOLTZE Recht

    Oliver Boltze ist Rechtsanwalt, zert. Geldwäschebeauftragter, zert. Compliance Officer und Wirtschaftsmediator in Karlsruhe mit den Schwerpunkten Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Complaince Management, Geldwäscheprävention sowie Konfliktmanagement.

    Sitz Karlsruhe

    Kleinoberfeld 1
    D-76135 Karlsruhe
    Deutschland

    Qualifikation

    TÜV-Zertifikat RA Oliver Boltze
    anwalt.de